Teuer, unnatürlich, kompliziert: 9 Vegan-Vorurteile im Check

6. Veganismus ist unnatürlich.

„Der Löwe frisst doch auch Tiere!“ Schon klar. Und Hunde schnuppern einander zur Begrüßung am Hintern. Wir sind aber weder Löwen noch Hunde und können darum eigene Entscheidungen treffen. Der Mensch ist von seinen Anlagen her ein Allesesser mit einer überwiegenden Prägung seiner Organe durch pflanzliche Kost. Er kann sein Essverhalten der Umgebung und den Umständen anpassen, in denen er lebt und hat dies aktuellen Erkenntnissen zufolge zu allen Zeiten getan. Heutzutage ist in den meisten Gegenden niemand mehr darauf angewiesen, tierische Produkte zu sich zu nehmen und kann es daher – völlig im Einklang mit seiner Natur – ebenso gut bleiben lassen.

close

News aus der Vegan-Welt


Exklusive Gewinnspiele, Vegan-News, köstliche Rezepte für jede Situation, Hintergrundberichte, Produkt-Tipps und vieles mehr

Melde dich hier für unseren Newsletter an.
Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.