Neu-Vegan?

‚Der Mensch hat schon immer Fleisch gegessen!‘ ‚Als Veganer darf man ja gar nichts mehr essen!‘ Wenn man mit solchen Aussagen konfrontiert wird, ist es meiner Erfahrung nach am besten, ruhig zu bleiben und geduldig zu argumentieren: Vieles, was der Mensch in der Vergangenheit getan hat, würden wir heute nicht mehr akzeptieren. Deswegen ist es auch nicht unbedingt gut und richtig, Fleisch zu essen, nur weil der Mensch das angeblich immer schon getan hat. Aus meiner Sicht sollte die Leidensfähigkeit eines Lebewesens bestimmen, wie wir mit ihm umgehen. Stichwort: Pathozentrismus. Und dass Tiere für unseren Konsum leiden, steht außer Frage: www.earthlings.de

Benedikt Eisermann, Mitglied im Peta2-Streetteam