Texas Burger, yes please!

    Fotocredit: Jonathan Häde
    Rezept drucken
    Texas Burger
    Anleitungen
    1. Für die Soße die Avocados halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in eine Schüssel löffeln. Einen Kern zur Seite stellen. Die Avocados mit einer Gabel zerdrücken. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten waschen, entkernen und klein schneiden. Die Jalapeños und Kräuter fein hacken, die Limetten entsaften. Alle Zutaten vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zur besseren Haltbarkeit den Avocadokern auf die Guacamole setzen.
    2. Für die Burger die karamellisierten Zwiebeln im Belag die Zwiebeln schälen, achteln und „entschichten". In einer Schüssel mit Balsamico, Öl und Agavendicksaft vermengen und auf ein Backblech geben. Für 35-45 Minuten bei 160 °C Umluft (180 °C Ober- und Unterhitze) auf der mittleren Schiene backen, nach der Hälfte der Zeit wenden.
    3. Die Kidneybohnen in ein Sieb abgiesen und mit Wasser abspülen. Die Bohnen mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, dabei etwa ein Drittel der Bohnen ganz lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch schalen, fein hacken, in einer Pfanne in Pflanzenöl anschwitzen und zusammen mit den restlichen Zutaten unter die Bohnenmasse heben. Für den Belag die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden, die Jalapenos ebenfalls. Die Petersilienblätter waschen und hacken. Blätter waschen und hacken.
    4. Die Hände anfeuchten, Pattys formen und bei mittlerer Hitze in etwas Öl knusprig anbraten. Die Buns teilen, in einer Grillpfanne anrösten und mit der Guacamole bestreichen. Die Tomatenscheiben auf die Guacamole setzen, je einen Patty auflegen und mit den karamellisierten Zwiebeln, Jalapeños, Petersilie sowie den Tortilla-Chips belegen. Die Oberhälften auflegen und direkt servieren.