Urtiere unter uns

5. Tapir

tapir

Der drollige Rüsselträger lebt in Südamerika, tritt mal in braunem, mal in schwarz-weißem Haarkleid auf – und hat eine Abstammungslinie, die über 55 Millionen Jahre zurückreicht. Verändert hat sich das Tapir seit damals kaum. Dabei ist der scheue Waldbewohner wahrlich kein Superman: Tapire sind kurzsichtig, schwerhörig – und besonders elegant rasen sie auch nicht durch den Wald. Immerhin: Im Schwimmen sollen sie nicht schlecht sein. Beeindrucken können sie aber dafür an ganz anderer Stelle, nämlich im Intimbereich. Der Tapirmann hat einen stattlichen Penis von etwa 50 Zentimetern – und damit, im Verhältnis zur Körpergröße, einen der längsten Penisse im ganzen Tierreich. Wenn das mal nicht zum langen Überleben dieser Art beigetragen hat …

 

close

News aus der Vegan-Welt


Exklusive Gewinnspiele, Vegan-News, köstliche Rezepte für jede Situation, Hintergrundberichte, Produkt-Tipps und vieles mehr

Melde dich hier für unseren Newsletter an.
Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.