Schon wieder: Gute News für Pflanzenesser!

Alles Zucker? Fleisch macht dicker!

Es ist nichts Neues, dass die Menschheit immer dicker wird. So dick, dass manche Forscher*innen mittlerweile sogar von einer Epidemie sprechen: 14,9 Prozent aller Frauen und 10,8 Prozent aller Männer litten weltweit im Jahr 2014 an Übergewicht. So geht aus einer Studie hervor, die vor einigen Monaten im Fachmagazin Lancet veröffentlicht wurde (NCD Risk Factor Collaboration, Lancet, 2016).

Zum Vergleich: Im Jahr 1975 waren es nur 6,4 Prozent aller Frauen und 3,2 Prozent der Männer weltweit.

Wir nehmen zu. Okay, “wir”, also die Pflanzenesser unter uns, wohl nicht, schließlich hat ein Forscherteam der Universität von Adelaide, Australien, jüngst einmal wieder nachgewiesen, dass der hohe Fleischkonsum unserer Zeit erheblich zum Übergewicht der Menschheit beiträgt. Und: Entgegen der allgemeinen Annahme hat Fleisch laut Studienergebnis mindestens ebenso mit der um sich greifenden Fettleibigkeit zu tun als Zucker!

Die australischen Forscher*innen konnten nachweisen, dass der menschliche Körper mehr als genug Energie aus Fett und Kohlenhydraten bezieht. Protein hingegen, das aus Fleisch aufgenommen wird, wird vom Körper als ein Zuviel gewertet – und als Fett um die Hüften und in den anderen Problemzonen abgelagert. Fazit der Forscher: Bis zu 13 Prozent der Fettleibigkeitsfälle könnten auf Fleischkonsum zurückzuführen sein. Zucker wird derselbe Anteil am Übergewicht unserer Zeit zugerechnet.

close

News aus der Vegan-Welt


Exklusive Gewinnspiele, Vegan-News, köstliche Rezepte für jede Situation, Hintergrundberichte, Produkt-Tipps und vieles mehr

Melde dich hier für unseren Newsletter an.
Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.