Daal Kofta: Linsenbällchen in Paprika-Curry-Sauce

Foto: © Serayi

„Orient trifft Vegan” ist DAS Kochbuch in der veganen Szene, welches aktuell jegliche Geschmackssinne auf Touren bringt. Kochbuchautorin Serayi ist überglücklich, weshalb wir uns umso mehr freuen, ihre Rezepte teilen zu dürfen.

Rezept drucken
Daal Kofta: Linsenbällchen in Paprika-Curry-Sauce
Portionen
Zutaten
Für die Linsenbällchen
Für die Paprika-Curry-Sauce
Portionen
Zutaten
Für die Linsenbällchen
Für die Paprika-Curry-Sauce
Anleitungen
  1. Die grünen Linsen waschen, kochen und in einem Sieb abtropfen lassen. 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen abziehen, klein hacken und in 2 EL Rapsöl andünsten. Domates Salçası kurz mitanbraten. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Dann mit den Linsen, den Semmelbröseln, den Gewürzen und der Zwiebelmischung in einen Mixer geben und kurz mixen.
  2. Die Masse zugedeckt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dann den Teig mit feuchten Händen zu Bällchen formen. Er ist sehr weich, wird aber im Ofen fest, keine Sorge. Die Linsenbällchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen.
  3. Für die Sauce noch einmal 3 Zwiebeln und 1 Knoblauchzehe schälen. Die Zwiebeln fein hacken, den Knoblauch pressen. Die Spitzpaprika waschen, putzen und klein würfeln. Das Rapsöl in einer etwas tieferen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Dann die Paprikawürfel hinzufügen und mit anrösten. Kurkuma und Zimt dazugeben. Mit der Kokosmilch ablöschen und noch 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die gebackenen warmen Linsenbällchen vorsichtig in die Sauce legen und so servieren.
  4. Tipp: Hülsenfrüchte sind nicht nur ein wertvoller Eiweißlieferant, sie sind auch unglaublich vielseitig verwendbar. Unter anderem für dieses Gericht hier: gebackene Linsenbällchen in einer würzigen Currysauce, verfeinert mit Kräutern und Kokosmilch. Klingt das nicht schon zum Reinlegen?! Serviert werden die Bällchen gern mit Reis oder frischem Brot. Rote Linsen oder braune Tellerlinsen funktionieren bei diesem Rezept ebenso.
Rezept Hinweise

Serayi
Orient trifft Vegan
GrünerSinn-Verlag,
204 Seiten, 24,95 €