Gerüchteküche

Fragst du dich auch manchmal, warum man Mehl vor dem Backen eigentlich sieben soll, was der Löffel in der angebrochenen Sektflasche wirklich bringt und ob man Spinat denn nun aufwärmen darf oder nicht? Fragen, die immer wieder auftauchen, aber oft mit Halbwissen beantwortet werden. Wir haben recherchiert und uns gefragt: Stimmt es eigentlich, dass …
Mythos Nr. 3:

Stimmt es eigentlich, dass man Mehl sieben sollte?

Ja – wenn du ein Brot backen möchtest. Wenn du allerdings gerade dabei bist, Kuchen oder Torte zusammenzurühren, ist das Sieben sogar eher von Nachteil. Denn: Dadurch kommt Sauerstoff hinzu. Das ist günstig, um dem Gluten, also dem sogenannten „Klebereiweiß“, dabei zu helfen, den Teig kompakt und stabil zu machen. Aber weil ein Rührteig für Kuchen ja eher schön leicht werden soll, braucht das Mehl seine Klebrigkeit gar nicht so sehr zu entfalten. Übrigens: Früher wurde vor allem auch deswegen gesiebt, um unwillkommene Gäste aus dem Mehl zu entfernen, z.B. Käfer.