Edel, schön und köstlich: Limettentörtchen

Foto: Simon Smith

Na, könnten diese Limettentörtchen dein dritter Gang an Weihnachten werden? Das Rezept hierfür von Gaz Oakley ist jedenfalls schon mal phänomenal gut.

Rezept drucken
Edel, schön und köstlich: Limettentörtchen
Vorbereitung 35 Min
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Teig
Für die Limettenfüllung
Für das Baiser-Topping nach italienischer Art
Vorbereitung 35 Min
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Teig
Für die Limettenfüllung
Für das Baiser-Topping nach italienischer Art
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine 23-cm-Springform oder fünf kleinere Formen (10 cm Durchmesser) leicht einfetten. Die Kekse in eine Küchenmaschine geben und zu Krümeln hacken. Während des Hackens die geschmolzene Butter hinzufügen. Die Keksmischung in die gefettete(n) Kuchenform(en) geben und die Mischung mit einem Löffel festdrücken, um einen harten Keksboden zu erstellen. Die Mischung auch an den Seiten der Form(en) hochdrücken und glätten. Dabei sicherstellen, dass sie gleichmäßig verteilt ist. Die Form(en) in den Ofen stellen und 12 Minuten lang backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  2. Für die Zubereitung der Limettenfüllung die Kokosmilch vorsichtig mit der Limettenschale, dem -saft und Matcha (falls verwendet) in einem mittelgroßen Topf bei schwacher Hitze erhitzen. Mandeldrink, Maismehl und Zucker in eine Schüssel geben und verquirlen, bis alles gut vermischt ist. Wenn die Kokosmilch heiß ist, die Mandeldrinkmischung dazugießen und auf der heißen Platte so lange rühren, bis die Mischung anzudicken beginnt. Noch 2 Minuten weiter rühren oder so lange, bis die Mischung dickflüssig und puddingartig ist. Die Limettenmischung vorsichtig in die abgekühlte(n) Kuchenform(en) gießen.
  3. Die Füllung mit einer Winkelpalette ordentlich verteilen. Dann eine Schicht Frischhaltefolie direkt über die Füllung legen und dabei darauf achten, dass keine Lufteinschlüsse vorhanden sind. Dies ist wichtig – es verhindert die Bildung von Haut. Die Törtchen vor dem Servieren mindestens 4 Stunden lang in den Kühlschrank stellen.
  4. Für das Baiser alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem elektrischen Schneebesen verquirlen, bis steife Spitzen entstehen. Dies sollte ungefähr 5 Minuten dauern. Das Basier auf die Torte(n) geben und mit einem Flambierbrenner bräunen, alternativ etwa eine Minute lang unter einen heißen Grill stellen, bis das Baiser braun ist. Zum Servieren Limettenscheiben und Brombeeren auf die Törtchen geben.
Rezept Hinweise

 Dieses Rezept stammt aus:

 

 

 

 

 

 

 

Gaz Oakley

Plants Only: 70 vegane, schnelle Rezepte mit dem Proteinkick für busy people

Narayana Verlag
224 Seiten, 24,80 €