Frag den Experten: Wie mache ich eine vegane Panade?

Frag den Experten: Wie mache ich eine vegane Panade?
Fotocredit: Nadja Klier

Ernährungsexperte, Vegan-Koch, Buchautor, Tierrechtler – und dein ganz persönlicher Mentor: Björn Moschinski beantwortet deine Fragen rund um den veganen Lifestyle. Heute: vegane Panade.

 

Hi Björn,
wie kann ich z.B. Tofu panieren ohne Ei?
Danke.
Gruß
Gabi

Liebe Gabi,
beim Panieren geht es in erster Linie um die Bindung, die das Ei erzeugt. Diese kannst du aber auch anders herstellen, z.B. durch Mehl, Stärke oder auch pflanzliches Eiweiß. Bei einer Panade bevorzuge ich einen Mix aus veganer Kochsahne, Mehl und etwas Stärke. Ich empfehle immer, die Kochsahne in eine Schüssel zu geben und soviel Mehl und Stärke (Verhältnis ca. 10 zu 1) einzuarbeiten bis die Konsistenz von flüssigem Ei erreicht ist. Danach noch etwas Stärke dazugeben und mit etwas Salz und Gewürzen abschmecken. Das Bratgut damit benetzen, dann in Panko- oder Paniermehl wenden und in Fett ausbacken.

 

Info:

1000 vegane Gerichte kocht er zuweilen an einem einzigen Tag. Dann zeigt Björn Moschinski Mensa-Köchen, wie sie es schaffen, dass Studenten die Tofu-Frikadelle dem Schnitzel mit Pommes vorziehen. So führte ihn seine Kochkunst beispielsweise an die Universitäten in Köln, Berlin, Dresden oder Hamburg. Aber auch Daimler, die Allianz oder das Bundesumweltamt laden ihn ein, um von ihm zu lernen: Wie schmeckt Bulgur? Welche pflanzlichen Milchalternativen gibt es? Wie sieht die Realität in den Ställen aus? Seit 22 Jahren lebt der Vegan-Koch schon vegan und freut sich darüber, sein Erfahrungswissen heute weitergeben zu können. Hast du auch eine Frage an den ihn? Dann schicke einfach eine E-Mail an veganworld@wellmedia.net