Zucchini-Kürbis-Involtini auf Salbeipolenta (Vegan)

Zucchini-Kuerbisinvoltini1_web

 

Zutaten für 2 Portionen

 

600 ml Gemüsebrühe

250 g Hokkaido-Kürbis

150 g schnellkochenden Polenta-Gries

2 Zucchini

1 Zwiebel

1 Bund frischer Salbei (ca. 10-12 Blätter)

3 EL Olivenöl

1 EL Tahini (Sesam-Mus)

1 EL vegane Butter bzw. Margarine

1 TL Kräuter der Provence

1 TL süßes Paprikapulver

1 TL Agavendicksaft

½ TL grobe Chiliflocken

Salz und bunter Pfeffer, aus der Mühle

 

Ofen auf 210 °C Ober- und Unterhitze erwärmen. Hokkaido-Kürbis gut waschen und ca. 250 Gramm abtrennen. Kerne entfernen und die Kürbisstücke mit Schale in kleinere Würfel schneiden. Aus 3 EL Olivenöl, Paprikapulver, Salz, Chiliflocken, Kreuzkümmel und Agavendicksaft eine Marinade anrühren. Die Kürbisstücke darin wenden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech ausbreiten. Marinierte Kürbisstücke ca. 15 Minuten im Ofen garen, bis sie schön weich sind.

 

Gegarte Kürbisstücke aus dem Ofen nehmen, in eine Schüssel geben und kurz abkühlen lassen. In der Zwischenzeit zwei Zucchini waschen und längs mit einem scharfen Messer in etwa 2 mm dicke Scheiben schneiden. Die Zucchinischeiben in heißem Öl von beiden Seiten jeweils 1 Minute scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn man dabei eine geriffelte Bratpfanne benutzt, erhalten die Zucchinirollen hübsche „Bratstreifen“.

 

Eine kleine Zwiebel fein aufschneiden. Die Kürbisstücke dann mit 1/3 der Zwiebelwürfel, 1 EL Tahini und etwa 1 TL Kräutern der Provence unter Zuhilfenahme eines Schneidstabs oder in einem Mixer pürieren. Die gebratenen Zucchinischeiben nebeneinander auflegen und mit etwas Küchenkrepp abtupfen. Die Kürbiscreme auf die Zucchinischeiben streichen und die Zucchinis einrollen. Zucchinirollen der Saumseite nach unten in eine Auflaufform geben und im Ofen warm stellen.

 

Nun die Polenta zubereiten. Dafür den Salbei bis auf ein paar Dekoblättchen klein hacken. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die restlichen Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. Mit 400 ml Gemüsebrühe ablöschen und die Brühe erhitzen. Dann den Polentagries einrieseln lassen und mit einem Schneebesen fortwährend rühren. 1 EL vegane Butter unterrühren und nach und nach die restliche Brühe dazugeben. Zum Schluss den gehackten Salbei untermengen und die Polenta auf einen großen Anrichte-Teller verteilen.

 

Die Zucchini-Kürbis-Involtini aus dem Ofen nehmen und einen Großteil davon auf die Polenta setzen. Restliche Involtini zusätzlich in ein kleines Schälchen geben. Polenta plus Involtinis mit grobem Pfeffer bestreuen und ein paar Salbeiblättchen garniert servieren.

 

 

Rezept: Lea Green. Exklusiv für die Veggie-Journal-Leser hat die erfolgreiche Foodbloggerin vegane Gerichte gezaubert und geshootet. Dieses Rezept ist eines von fünfen. Die anderen vier finden Sie in unserer Printausgabe 03/14. Mehr zu Lea Green und ihrer veganen Küche gibt es unter www.veggi.es