Warum vegan? 7 Argumente für eine tierfreundliche Lebensweise

5. Ressourcenverschwendung eindämmen

Wenn wir es schaffen, den Konsum tierischer Produkte nachhaltig zu reduzieren, könnten wir dadurch den Hunger auf der Welt verringern. Voraussetzung hierfür ist allerdings eine gerechtere Verteilung von Lebensmitteln. Anstatt Soja und Getreide den Menschen direkt als Nahrung zur Verfügung zu stellen, werden die Rohstoffe an Milliarden Tiere verfüttert, die für Fleisch, Milch oder Eier gehalten werden.

6. Umwelt- und Klimaschutz

Für die landwirtschaftliche Tierhaltung müssen riesige Flächen und Regenwälder gerodet werden. Das zerstört und bedroht die Artenvielfalt zahlreicher Tiere und Pflanzen. Zudem gelangen Pestizide und Gülle ins Trinkwasser. Zum Vergleich: Industrielle Massentierhaltung verursacht mehr Treibhausgas-Emissionen als der weltweite Straßenverkehr und verbraucht nicht nur große Mengen an Wasser und Getreide, sondern auch wichtige fossile Energien wie z.B. Erdöl.

7. Wasser sparen

Habt ihr gewusst, dass für die Herstellung von nur einem Kilo Rindfleisch rund 15.000 Liter Wasser benötigt werden? Wenn ihr euch also ein ganzes Jahr lang vegan ernährt, spart ihr mehr Wasser als jemand, der ein Jahr nicht duscht. 🙂