Vegane Erdnuss-Schoko-Riegel

Fotocredit: Anna-Lena Klapp

Es gibt nichts Besseres als die Kombination von Erdnüssen und Schokolade. Dieser Schokoriegel umhüllt die Erdnüsse noch mit einer Schicht Karamell auf einer weiteren Schicht Nougat. Na, schon Hunger?

Vegan: JA
Menge: 6 Stück

130 ml Sojasahne
120 g Zucker
80 g vegane Vollmilchschokolade
80 g weiße vegane Schokolade
70 g Nougat
60 g geröstete, gesalzene Erdnüsse
30 g Erdnussbutter

Glasur:
100 g vegane Vollmilchschokolade

Zubehör:
Kastenkuchenform aus Silikon

Bringen Sie zunächst die 80 g der veganen Vollmilchschokolade in einem Wasserbad zum Schmelzen. Gießen Sie sie in die Silikonform und schwenken Sie die Form hin und her, damit sich die Schokolade gleichmäßig auf dem Boden verteilt. Stellen Sie die Form in den Kühlschrank und lassen Sie die Schokolade fest werden. Bringen Sie die weiße vegane Schokolade mit dem Nougat im Wasserbad zum Schmelzen. Gießen Sie die hellbraune Masse gleichmäßig in die Kastenkuchenform und stellen Sie sie wieder in den Kühlschrank zum Festwerden.

Nun bereiten Sie die Karamell-Erdnuss-Schicht zu. Vermengen Sie dafür in einem Topf den Zucker mit der Sojasahne und erhitzen Sie die Masse. Rühren Sie die Masse ständig mit einem Holzlöffel, bis sich der Zucker in der Sahne aufgelöst hat. Wenn die Masse braun wird und der Zucker zu karamellisieren beginnt, geben Sie die Erdnussbutter hinzu und lassen alles noch weitere 10 Minuten köcheln. Rühren Sie das Karamell dabei immer wieder um, damit nichts anbrennt. Heben Sie die Erdnüsse unter das Karamell. Lassen Sie die Masse kurz abkühlen und füllen Sie sie dann in die Kastenkuchenform auf die Nougat-Schicht. Stellen Sie die Form wieder in den Kühlschrank.

Wenn alles fest geworden ist, können Sie den Block vorsichtig aus der Silikonform lösen und in gleich große Riegel schneiden. Bringen Sie die 100 g vegane Vollmilchschokolade für die Glasur im Wasserbad zum Schmelzen und tragen Sie sie mit einem Pinsel auf die Riegel auf. Wenn die Schokolade fest geworden ist, sind die Riegel fertig.

 

Fotocredit: Eva Seidel Fotografie

Das Rezept stammt aus:

Anna-Lena Klapp: VEGANE SÜSSIGKEITEN
creative standard Verlag, 64 Seiten, 6,90 €