Rezept: Curry mit Auberginen & Kartoffeln

Veggie

Diese liebevoll gestaltete Food-Fotocollage schickte uns eine Veggie-Journal-Leserin. Für alle, denen jetzt das Wasser im Munde zusammenläuft, hier noch einmal das Asia-Rezept für „Curry mit Auberginen & Kartoffeln (Thailand)“. Würzige Linsenkrapfen, Frühlingsrollen mit Pilz-Tofu-Füllung, Beerenlassi: Weitere Asia-Rezepte finden Sie in unserer 01/2015-Ausgabe, die Sie in unserem Online-Shop erhalten.

 

 

Curry mit Auberginen & Kartoffeln (Thailand)

 

 

Level: Einfach
Vegan: Ja
Personen: 4
Zubereitung: ca. 15 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten


500 g festkochende Kartoffeln
500 ml Gemüsebrühe
400 m Kokosmilch
400 g Thai-Auberginen
150 g Zuckerschoten
1 Stück Ingwer, 2-3 cm
1 Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
3-4 EL Sojasauce
2 EL Erdnussöl
2 EL grüne Currypaste
1-2 TL Limettensaft
1 Prise brauner Zucker

 

Zum Garnieren:
2 EL Koriandergrün, grob gehackt
Röstzwiebeln

 


Die Kartoffel schälen, waschen und klein würfeln. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken. Die Chilischote waschen, putzen und ebenfalls fein hacken. Zusammen mit dem Knoblauch und Ingwer im heißen Wok im Öl 1-2 Minuten anschwitzen. Die Currypaste kurz mitschwitzen, dann mit der Brühe und der Kokosmilch ablöschen. Die Kartoffeln und Sojasauce zugeben und ca. 10 Minuten leise köcheln lassen. Die Auberginen waschen, putzen und in Spalten schneiden. Zum Curry geben und weitere ca. 5 Minuten garen. Die Zuckerschoten waschen, putzen und halbieren. Unter das Curry mischen und weitere 1-2 Minuten zusammen fertig garen.
Mit Limettensaft, Zucker und Sojasauce abschmecken und auf Suppenteller verteilen. Mit Röstzwiebeln und Koriandergrün garniert servieren.