Bananen-Rhabarber-Kuchen

Rhabarberkuchen
Foto: Natascha Ullmann

Rhabarberkuchen ist ein echter Klassiker, der ein bisschen an Kindheit, Kaffee trinken am Wochenende und an die Großeltern erinnert. Hier eine vegane Version von eat-vegan.de.

Rezept drucken
Rhabarberkuchen
Rhabarberkuchen
Menüart Kuchen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Blech
Menüart Kuchen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Blech
Rhabarberkuchen
Anleitungen
  1. Zuerst den Rhabarber putzen und in schräge ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Dann die Bananen schälen und mit Limettensaft sowie Pflanzendrink in eine Schale geben und mit einer Gabel zerdrücken.
  2. In einer großen Rührschüssel die Margarine, Zucker und Vanillezucker vermengen und mit einem Handmixer schaumig schlagen. In einer anderen Schale das Mehl und Backpulver zusammen vermischen. Danach die Mehlmischung und das Bananenpüree abwechselnd zur schaumigen Butter geben und mit dem Handmixer zu einem Teig verkneten.
  3. Nun den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Die Rhabarberscheiben auf den Teig bis zum Rand auslegen und leicht andrücken. Es macht nichts wenn sie überlappen. Auf mittlerer Schiene für 25-30 Minuten backen und danach gut abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept stammt von:
www.eat-vegan.de