Das beste Katerfrühstück der Welt

Foto: Annabell Sievert

Na, mal wieder zu tief ins Glas geschaut? Sophia Hoffmann hat in ihrer „Zero Waste Küche“ ein passendes Rezept für deinen Hangover!

Rezept drucken
Das beste Katerfrühstück der Welt
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
große
Zutaten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
große
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwiebel/Frühlingszwiebel schälen/putzen und in Ringe schneiden. Die Geschmackszutaten vorbereiten: Wurzelgemüse in kleine Würfel schneiden, Champignons in Scheiben, getrocknete Tomaten in feine Steifen, wichtig ist, dass alle Zutaten etwa dieselbe Garzeit haben sollten. Je länger diese ist, desto kleiner die Stückchen. Blattgemüse oder grüne Erbsen erst ganz zum Schluss dazugeben.
  2. Das Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln/Frühlingszwiebeln und die Geschmackszutaten darin 2-3 Minuten anschwitzen. Die Kichererbsen, Kurkuma und das Salz dazugeben und alles gut vermengen. Einige Minuten weiterbraten bis das Gericht gut erwärmt ist, aber noch nicht zu trocken. Einen kleinen Spritzer Essig dazugeben und nochmals vermischen. Anrichten und mit gehacktem Schnittlauch, Kresse oder Sprossen bestreuen. Nach Belieben mit Pfeffer würzen.
  3. Dazu sgeröstetes Sauerteigbrot servieren und etwas (pflanzlichen) Sauerrahm oder Joghurt mit einem Schuss Kürbiskern-oder Leinöl verfeinert.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept stammt aus:

Zero Waste Küche von Sophia HoffmannSophia Hoffmann
Zero Waste Küche
ZS Verlag GmbH, 248 Seiten
24,99 €