Pflanzenmilch selbst herstellen

Eine kleine Anleitung zur Herstellung von Pflanzenmilch – aus ökologischen Gesichtspunkten am Beispiel der Haselnuss, denn die wächst auch in Deutschland:

Zutaten:

1 l Wasser
100 g Haselnüsse
1 Prise Salz
1 Spritzer Öl
Wasser zum Einweichen
Bei Bedarf etwas Süßungsmittel
z.B. Ahornsirup oder Apfeldicksaft

Du benötigst außerdem: einen Hochleistungsmixer und einen Nussbeutel (eine Mullwindel oder ein Leinentuch funktionieren ebenso.

Zubereitung:

Haselnüsse über Nacht in Wasser einweichen (mindestens vier Stunden), das Einweichwasser wegschütten, die Nüsse nochmals gut spülen. Die Nüsse gemeinsam mit dem Wasser in den Mixer geben und gut verblenden. Die entstandene Milch nun durch den Nussbeutel oder ein Leinentuch in ein Gefäß geben. Danach nochmals mit dem Öl und dem Salz mixen. Die im Tuch behaltenen Rückstände eignen sich prima zur Weiterverarbeitung, beispielsweise zu Nussriegeln oder im Kuchen. Der selbstgemachte Drink hält sich etwa zwei Tage im Kühlschrank.

Tipps:

Der wohl einfachste, günstigste und umweltfreundlichste DIY-Drink ist der aus Hafer. Haferflocken müssen vorher nicht extra eingeweicht werden. Du kannst also sofort loslegen. Wer den selbstgemachten Haferdrink zu lange stehen lässt, darf sich über Pudding freuen.

Bleibt mal was vom selbstgemachten Drink übrig, einfach ab in den Gefrierschrank damit. Das klappt natürlich auch mit gekauften Pflanzendrinks.