Medien-Tipps: Aufbrechen oder abschalten?

Ab nach draußen oder erst mal hinlegen? Egal ob dir nach Abenteuer oder nach Ausspannen ist, diese ausgewählten Medien übers und fürs Reisen sollen dir beim Entspannen helfen und Lust auf deine nächste Reise machen.

Entsprechend seines Titels handelt es sich hier um ein Hilfsäffchen für vegan lebende Reisende mit Fremdsprachendefizit. Anders als andere Ohne-Wörter-Bücher, berücksichtigt der „Vegan Monkey“ eben auch die Neigung seiner Nutzer*in-
nen, bitte keine Tierprodukte zu konsumieren und greift dazu auf eine Mischung aus Zeichnungen,Piktogrammen und Fotografien zurück. Mit deren Hilfe soll die Verständigung auf Reisen, eben auch ohne Worte, gelingen. Dabei beschränkt sich „dein veganer Reiseassistent“ keinesfalls auf auf das kulinarische Metier, sondern weiß dir auch in vielen anderen reiserelevanten Lebenslagen zu helfen. Egal ob Unterkunft, Verkehrsmittel, Werkzeug, Elektronik, Hygiene, Gesundheit oder Freizeit, durch das Zeigen auf die Abbildungen sollte dich dein Gegenüber auch ohne großes Affentheater verstehen.

Eliane Hougée
Vegan Monkey: Your Vegan Travel Assistant
tredition-Verlag
22,99 €

Mal angenommen, jemand erzählt dir, ein 18-Jähriger Abiturient aus Mainz plane ohne Geld bis nach Feuerland zu trampen, würdest du dich auch fragen: Wer macht so was? Darf ich dir Joshi Nichell vorstellen? Mittlerweile 21 und zurück in Deutschland, Abenteurer, Naturfilmer, Veganer und angehender Student hat genau diesen Plan in die Tat umgesetzt. 21 Monate war er unterwegs, 13 Länder und 3 Ozeane hat er mit über 600 Fahrzeugen durchquert. Immer mit dabei: seine Kamera, mit der er nicht nur seinen Trip, sondern auch die Eindrücke vor Ort festgehalten hat, die Begegnung mit wundervollen Menschen und eine atemberaubend schöne Natur. Stets gut gelaunt, fasziniert von der Natur und immer festen Glaubens, lässt er dich an dem Abenteuer seines Lebens teilhaben. Den ganzen VLOG sowie seine fantastischen Bilder, kannst du dir kostenlos auf seiner Seite anschauen.

Joshi Nichell
VLOG: Per Anhalter nach/durch Südamerika
theoutdoorbrothers.de/filme

Von zweien, die auszogen um die Welt zu sehen – und zu dritt nach Hause kamen. Patrick und Gwen hatten einen Plan: Einmal die Welt umrunden, ohne Flugzeug, mit einem knappen Budget, immer Richtung Osten. Gute drei Jahre waren sie unterwegs, fast 100.000 Kilometer durch 28 Länder. Als sie zurückkommen haben
sie wertvolle Erfahrungen und Begegnungen mit interessanten Menschen im Gepäck, ihren Sohn Bruno und unzählige Stunden Filmmaterial. Mit Hilfe eines Crowdfundingprojekts brachten sie 2017 ihr Reisetagebuch ins Kino und erhielten den Gilde-Filmpreis. Vielleicht hast du schon von den beiden (dreien) gehört. Wir wollten sie euch trotzdem noch mal ans Herz legen, denn eine schönere Motivation, die Welt zu erkunden kann man sich kaum vorstellen, geschweige denn zu Hause anschauen.

Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser weit.
Die Geschichte von einem Weg um die Welt
DVD / Stream, 18,00 € / 5,00

 

Das Schöne am Verreisen ist ja auch der Abstand, den man zu den Dingen gewinnt, der dadurch geschärfte Blick. Manchmal muss man aber auch nah ran, um hinter Oberflächen zu gucken. Giulia Becker hat das getan und skizziert in „Das Leben ist eins der Härtesten“ vier Personen, die eine Art Spiegel der Gesellschaft darstellen. Silke, Willy-Martin, Renate und Frau Goebel eint vor allem eins: Um ihren Problemen zu entkommen, begeben sie sich auf ein unerwartetes Abenteuer ins ostdeutsche Badeparadies Tropical Islands. Die Autorin des Neo Magazin Royal erzählt in ihrem Debütroman mit viel Humor und Scharfsinn von den Alltagsproblemen sonderbar anmutender Menschen, denen das Leben scheinbar nicht mehr viel zu versprechen hat. Ein Buch, das dazu einlädt, sich gerade im Urlaub, mit dem Naheliegenden, dem
Alltäglichen zu befassen.

Giulia Becker
Das Leben ist eins der Härtesten
Rohwohlt Buchverlag, 20,00