Jackfruit-Gulasch, yum!

    Foto: Alex Villena

    Seinen Buchtitel “Gönn dir!” hat Kochbuchautor Alex Villena übrigens ernst gemeint! Deswegen sagen wir jetzt einfach: Gönn dir! Dieses absolut köstlich aussehende und pflanzliche Gulasch aus Jackfruit.

    Rezept drucken
    Jackfruit-Gulasch, yum!
    Anleitungen
    1. Für das Gulasch die Jack fruit in ein Sieb abgießen, gründlich abspülen, abtropfen und in ein Küchentuch geben. Dieses gut verschließen und möglichst viel Wasser aus der Jackfruit drücken. Die Zwiebeln abziehen und grob hacken. Die Karotte schälen, die Knoblauchzehen abziehen und beides fein hacken. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Zwiebeln, die Karotte und den Knoblauch darin anschwitzen, bis die Zwiebeln anfangen zu bräunen
    2. Den Agavendicksaft zugeben und etwa 1 Minute karamellisieren lassen. Die Jackfruit hinzufügen und etwa 5 Minuten anbraten, bis sie anfängt, Farbe anzunehmen.
    3. n, bis sie anfängt, Farbe anzunehmen. Das Tomatenmark und 2 EL Wasser einrühren und unter Rühren etwa 2 Minuten anrösten. Mit dem Rotwein ablöschen und um etwa die Hälfte reduzieren lassen. Die Paprikapulver, den Rosmarin und die Gemüsebrühe zufügen und das Gulasch bei mittlerer Temperatur unter gelegentlichem Rühren etwa 30 Minuten köcheln lassen.5 Minuten vor Ende der Kochzeit die Speisestärke mit 3 EL kaltem Wasser anrühren und in die Sauce rühren. Köcheln lassen, bis die Sauce angedickt ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    4. Während das Gulasch köchelt, für die Schwenkkartoffeln die Kartoffeln gründlich schälen, in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen, bis die Kartoffeln knapp bedeckt sind. Das Wasser großzügig salzen und zum Kochen bringen. Die Kartoffeln in etwa 20 Minuten weich garen. Die Kartoffeln abgießen und abtropfen lassen. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Etwas für die Garnitur beiseitelegen.
    5. Die Margarine in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur schmelzen und die Kartoffeln darin von allen Seiten goldbraun braten. Den Herd ausstellen. Die Petersilie zufügen und alles kurz in der Pfanne schwenken. Mit Pfeffer würzen.
    6. Für den Rotkohl die Zwiebel abziehen und fein hacken. Den Apfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und den Apfel fein reiben. Das Rapsöl in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Zwiebel und den Apfel darin anschwitzen, bis die Zwiebelstücke glasig sind. Den Rotkohl zufügen und erhitzen.
    7. Das Gulasch zusammen mit den Schwenkkartoffeln und dem Rotkohl in tiefen Tellern anrichten. Mit der beiseitegelegten Petersilie und etwas grobem Meersalz toppen.
    Rezept Hinweise

    Dieses Rezept stammt aus:

    Gönn dir! Alex Villena_Buchcover

    Alexander Villena
    GÖNN DIR!
    Christian Verlag
    192 Seiten, 24,99 €