Cashew-Konfekt

Foto: Arnold Pöschl
Rezept drucken
Cashew-Konfekt
Anleitungen
  1. Haferflocken unter häufigerem Rühren in einem kleinen Topf oder einer kleinen Pfanne bei mittelhoher Temperatur anrösten. Da passiert erst einmal eine ganze Weile überhaupt nichts und dann werden sie ganz schnell schwarz – also Spitz pass auf!
  2. In der Zwischenzeit schon mal die Blockschokolade mit einem großen scharfen Messer mittelgrob hacken. Das kann richtig in Arbeit ausarten. Wenn die Haferflocken endlich Farbe bekommen, den Ahornsirup untermischen. Wenn man es nicht so süß und eher herb mag, kann der einfach weggelassen werden. Rühren, rühren und von der Platte nehmen, bevor es anbrennt. Die Platte kann dann auch aus.
  3. Jetzt gleich die gehackte Schokolade untermischen – und weiterrühren. Je nach Qualität des verwendeten Topfs reicht die gespeicherte Wärme zum vollständigen Schmelzen der Schokolade. Ist dem nicht so, den Pott nochmal kurz auf die restwarme Herdplatte stellen – und rühren. Aber Vorsicht, die Schokolade brennt ebenfalls schnell an! Weswegen die normalerweise auch im Wasserbad geschmolzen wird. Aber das ist mir in dem Fall zu viel Aufwand.
  4. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, kommen die Cashews dazu – die sind ja praktischerweise schon geröstet. Wenn die sehr salzig sind oder einem allgemein die Kombi süß-salzig zu fancy ist, sollten die vorher nochmal ordentlich in einem Küchensieb über der Spüle durchgerüttelt werden.
  5. Wenn Haferflocken, Cashews und Schokolade einheitlich vermischt sind, zwei Teelöffel zur Hand nehmen und auf ein Backpapier kleine mundgerechte Portionen aus der Masse fabrizieren.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept stammt aus:

Super Easy Vegan
Ilja Lauber
NeunZehn Verlag, 336 Seiten
16,99 €