Nachhaltig närrisch!

Seit 11.11. um 11.11 Uhr steht das Rheinland wieder Kopf – und spätestens im März (Rosenmontag: 3.3.2014)  wird auch im Rest der Republik zu wildgemusterten Stoffen und bunter Schminke gegriffen. Doch so viel Spaß das Verkleiden auch macht – die Chemiefasern der meisten Fertig-Kostüme bringen einen eher zum Schaudern. Dass die wenigsten davon fair produziert sein dürften, kommt noch erschwerend hinzu.
Besser ist es da, selbst kreativ zu werden – und z.B. alte T-Shirts mit Öko-Stofffarbe (gibt’s z. B. hier: www.lebensfluss.de/leben-textilfarben-c-4_39.html) zu verschönern. Oder Sie suchen im Second-Hand-Laden und auf dem Flohmarkt nach originellen Stücken, wühlen auf dem Dachboden der Eltern in alten Kisten oder tauschen im Freundeskreis alte Klamotten. Auch im Kostümverleih oder auf Tauschbörsen (z. B. www.netcycler.de) dürften Karnevals-/Faschings-/Fastnachts-Fans fündig werden. Darauf eine Runde Bio-Konfetti aus Reispapier (z.B: www.konfetti.info/Effekt-Konfetti/FX-Konfetti-Papier/Bio-Konfetti-bunt-1-kg::593.html)!
Und das Make-up? Hautschonende, intensive Farben finden Sie z. B. bei LYRA (www.lyra.de/katalog/main.php?rubrik=1263) oder SANTE (www.sante.de/de/produkte/kinder/kinder-schminkfarben-komplettset). In diesem Sinne: Alaaf, Helau – und eine gute Zeit!