Aprikosenwähe

    Foto: Greenpeace Magazin Edition / Maria Panzer
    Rezept drucken
    Aprikosenwähe
    Vorbereitung 40 Minuten
    Kochzeit 45-50 Minuten
    Portionen
    Tarteform (28–30 cm Ø)
    Zutaten
    Für den Boden:
    Für Belag und Guss:
    Vorbereitung 40 Minuten
    Kochzeit 45-50 Minuten
    Portionen
    Tarteform (28–30 cm Ø)
    Zutaten
    Für den Boden:
    Für Belag und Guss:
    Anleitungen
    1. Für den Boden Mehl mit Salz, Zucker und der in Stücke geschnittenen Margarine in eine Schüssel geben. Mit den Händen zu einem krümeligen Teig verreiben. Nach und nach 75-80 ml kaltes Wasser einkneten, bis der Teig gut formbar ist. Eine Tarteform gründlich fetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig darin wenige Millimeter dünn andrücken und einen Rand formen. Mindestens 30 Minuten kalt stellen, am besten im Gefrierfach.
    2. Den Ofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Für den Belag die Aprikosen waschen, halbieren oder vierteln und entsteinen. Mandelmus (oder Cashewmus) mit getrockneten Aprikosen (oder dem Zucker), abgeriebener Zitronenschale und 250 g Wasser zu einem glatten Guss mixen. Mit Tonkabohne oder Vanille und etwas Salz abschmecken. Zuletzt die Maisstärke einarbeiten.
    3. Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen und gemahlene Mandeln nach Belieben sowie Zucker darauf verteilen. Die Aprikosen rundherum auflegen. Den Guss über den Aprikosen verteilen und die Wähe im vorgeheizten Ofen 45–50 Minuten backen. Etwas auskühlen lassen und warm genießen.
    4. Tipp: Variante ohne Nüsse oder Mandeln: Die gemahlenen Mandeln weglassen. Für den Guss statt Wasser Pflanzendrink und statt Mandelmus 100 g pflanzlichen Frischkäse verwenden. Nach Bedarf etwas mehr süßen. Variante mit anderem Obst: Es gibt kaum eine Sorte, die sich nicht eignen würde: Beeren, Birnen, Pfirsiche … Probier dein Lieblingsobst einfach aus!
    Rezept Hinweise

    Das Rezept stammt aus:

    Estella Schweizer
    Süße Welt!
    Vegan
    warenhaus.greenpeace-magazin.de
    192 Seiten, 35 €