Fleischersatz im VeganWorld-Küchen-Test

Beyond Meat im VeganWorld-Küchen-Test

Autorin: Jenny Hansen

„Hier riecht es ja wie in nem Burger-Laden!“, sagt unser Projektleiter Jürgen. „Oh, was ist das denn?“ (Andy, unser Kollege aus der Grafik, blickt neugierig in die Pfanne). Die Mittagspause war gestern das Nr.1-Redaktions-Thema.

Frisch aus den USA eingetroffen, gab es kein Halten mehr. Schon beim Öffnen der Packung steigt einem ein fleischähnlicher Geruch entgegen. Nach dreiminütigem Anbraten pro Seite war es dann soweit: der Biss in das täuschend-fleischähnliche Patty.

Danach blickten wir in höchst unterschiedliche Gesichter: von „wow – genial“ bis „igitt, das schmeckt ja wie Fleisch“. Unser Resultat: Das Patty eignet sich perfekt für Leute, die den Geschmack von echtem Fleisch mögen/mochten. Für alle anderen sind wohl Grünkern- oder Kichererbsen-Bratlinge sicherlich die bessere Wahl.

Für die Herstellung der Burger wird deutlich weniger Wasser, Fläche und Energie benötigt.  Außerdem enthält ein Patty weniger Fett, mehr Eiweiß, und natürlich keine Antibiotika, Hormone oder Cholesterin, wie sie in der industriellen Massentierhaltung vorkommen.

Gut für Tiere, Natur und unsere eigene Gesundheit: Fleischalternativen sind die Zukunft

Beyond Meat (Hersteller veganer Hühner- und Rindfleischersatzprodukte) gab diese Woche seine Erstplatzierung (IPO) an der Börse bekannt. Das Unternehmen konnte bereits einige berühmte Geldgeber wie Bill Gates, Leonardo DiCaprio und sogar den ehemaligen McDonald’s-Chef Don Thompson vom eigenen Geschäftsmodell überzeugen.

Der Markt für Fleischersatzprodukte wächst und wächst. So lag der Umsatz von Fleischalternativen im Jahr 2017 in Deutschland bereits bei 160 Mio Euro. Auch Fleisch aus Zellkulturen (Clean Meat) immer attraktiver.

Neben Beyond Meat gibt es noch viele weitere Firmen, die originalgetreue, vegane Fleischsorten herstellen wie z.B. Impossible Burger, Sunfed Meats aus Neuseeland oder das israelische Start-up-Unternehmen Supermeat. In Deutschland ging der Geflügel-Großkonzern Wiesenhof bereits im Frühjahr einen Deal mit Beyond Meat ein und plant zunächst den Schritt in die Systemgastronomie. Erste Restaurants importieren die Patties bereits aus den USA.

Ob „Fleisch“ aus Lupinen, Seitan oder Jackfruit – auch in deutschen Supermärkten füllen sich die Regale mit veganen Produkten.