Zitronen-Rosmarin-Sorbet mit Schwips

287

Menge: 4 Personen
Zubereitungszeit: 30 Minuten

500 ml Wasser
200 g Rohrohrzucker
150 ml Sekt
100 ml trockener Weißwein
3 Stängel Rosmarin
4 unbehandelte Zitronen

Eine der beiden Zitronen heiß waschen und die Zesten abschälen. Beide Zitronen anschließend auspressen, Saft beiseite stellen. In einem Topf das Wasser mit dem Zucker, den Zesten und den Rosmarinstängeln aufkochen. Den Zuckersirup dann auskühlen lassen, dabei dürfen Zesten und Rosmarin noch drin bleiben, um durchzuziehen.

Sobald der Sirup abgekühlt ist, durch einen Sieb gießen und den Zitronensaft sowie Weißwein und Sekt einrühren. Wem es noch nicht süß genug ist, kann noch Zucker hinzufügen. Dann geht das Gemisch in die Eismaschine: Solange rühren, bis das Sorbet gut gefroren ist. Schließlich am besten bis zum Servieren nochmals in eine Schüssel füllen, die dem Gefrierfach stand hält, und in diesem kalt stellen.

Tipp: Selbstgemachtes Eis und Sorbet schmilzt besonders schnell. Also am besten in einem eisgekühlten Glas oder Teller servieren – dann behalten die Kugeln oder Nocken länger ihre appetitliche Form.

Übrigens gelingt dir das Eis auch ohne Eismaschine: Einfach die Masse ins Gefrierfach stellen und immer wieder mal durchrühren.