Was ist eigentlich Canihua?

131

Canihua

Diese außergewöhnliche Pflanze ist ein Neuzuwachs der modernen Vollwertküche und wächst auf ca. 4000 Metern Höhe in den Anden. Um in einer solchen Höhenlage den Witterungsbedingungen zu trotzen, muss die Canihua-Pflanze eine hohe Widerstandskraft gegenüber Kälte und Feuchtigkeit aufweisen. Sie ist aber nicht nur botanisch eine Wunderpflanze – das winzige Pseudogetreide, das viele wegen seines schokoladigen Geschmacks begeistert, strotzt an Proteinen und Zink, was sich positiv auf das Immunsystem auswirkt.

Canihua-Körner werden in der traditionellen peruanischen Küche geröstet, gemahlen und anschließend als Brei verzehrt. Es kann auch wie Amaranth gepufft werden, sorgt gemahlen als Backzutat für einen einzigartigen reichen Geschmack und macht neuerdings auch als gesunder Schokoladen-Ersatz Furore.