Rezept: Vegane Süßkartoffel-Kokos-Suppe mit Koriander

218
Veganes Rezept: Herrlich-wärmend: die Süßkartoffelsuppe von Vegan-Bloggerin Lea Green
(c) Lea Green

Einfach, schnell und unglaublich lecker! Die feine, vegane Süßkartoffel-Kokos-Suppe ist wunderbar sämig und und wärmt von innen.

Personen: 4
Zubereitung: ca. 35 Minuten

Für die Suppe:
650 g Süßkartoffeln
500 ml Gemüsebrühe
250 ml Kokosmilch (Ich benutze gerne fettreduzierte Kokosmilch.)
100 g Knollensellerie
1 Zwiebel (ca. 80 g)
20 g Ingwer
1 Bund frischer Koriander
½ Chilischote
2 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
2 EL Reisessig
1 EL Agavendicksaft
1 EL Sherry (kann weggelassen werden)
1 Prise Kardamom
1 kleine Knoblauchzehe
Meersalz

Für das Topping:
100 g Zuckererbsenschoten
½ gelbe Chilischote
(nach eigenem Schärfe- empfinden dosieren)
½ rote Chilischote
(nach eigenem Schärfe- empfinden dosieren) 2-3 EL helle geröstete Sesamkörner
2 EL Olivenöl
1 EL Agavendicksaft
1 Handvoll Koriander
Meersalz

Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. Knollensellerie entrinden und klein schneiden. Süßkartoffeln schälen und würfeln. Ein daumengroßes Stück Ingwer schälen. Koriander waschen und hacken.

2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel anschwitzen. Süßkartoffel- und Selleriestücke anbraten, mit Agavendicksaft karamellisieren lassen und mit Reisessig ablöschen. Die Gemüsebrühe aufgießen. Frisch aufgeriebenen Ingwer,
5-6 Blättchen gehackten Koriander und aufgeschnittene Chili hinzu geben. Nach 5 Minuten Kochzeit die Kokosmilch dazu gießen.

Die Suppe insgesamt 12-15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Suppe mit dem Schneidstab zu einer sämigen Creme pürieren, ein klein wenig Sherry in die Suppe geben und diese mit 2 EL Zitronensaft, einer Prise Kardamom und Meersalz abschmecken. Wer möchte, streckt die Suppe noch mit ein wenig Wasser.
Für das Topping die Zuckererbsenschoten waschen, die Enden abschneiden und die Schoten ganz fein und leicht schräg aufschneiden. Die aufgeschnittenen Zuckererbsenschoten in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl anbraten und mit Agavendicksaft karamellisieren lassen.

Das Topping mit Röllchen von gelber und roter Chili sowie Salz würzen und mit gehacktem Koriander vermengen. Suppe heiß mit dem Topping und frischem Koriander garniert sowie mit geröstetem Sesam bestreut servieren.

 

Lea Green: Vegan with LoveDas Rezept stammt aus dem Buch:
Lea Green
Vegan with Love
Berlinische Verlagsanstalt KG, 224 Seiten, 19,90 €