Raw-Food-Experte Kevin Heckmann: „Rohkost macht dich fit!“

444

Stars wie etwa Demi Moore schwören auf die rohköstliche Küche, Raw-Food-Restaurants schießen wie Pilze aus dem Boden. Warum ist die „kalte“ Kuche so beliebt?
Für viele Rohköstler ging die Ernährungsumstellung einher mit der Gesundung von einigen chronischen Leiden wie Allergien, Heuschnupfen, Schilddrüsen-Erkrankungen, Neurodermitis, etc. Die meisten Menschen mit hohem Rohkostanteil sprechen auch über eine gesteigerte Vitalität, weniger Schlafbedürfnis und auch geistige Fitness.

Was kommt neben Gemüsesticks noch auf den Teller?
Eine rohvegane Ernährung basiert auf dem Verzehr von Obst und Gemüse, getrockneten Früchten, Nüssen, Samen, Keimen und Sprossen. Statt mit Kochtöpfen, Pfannen und Auflaufformen arbeiten Rohköstler vor allem mit Dörrgeräten, Pürierstäben und Mixern. So lassen sich gar viele Gerichte wie Lasagne, (Gemüse-)Spaghetti mit Pesto, Bro(h)t, Burger, Wraps, Pizza aber auch Süßes wie Fruchtleder, Kuchen und Torten oder Eis rohköstlich herstellen. Essen gilt übrigens dann als Rohkost, wenn es nicht über 42 °C erhitzt wurde.

Was passiert anderenfalls?
Werden Lebensmittel über 42 °C erhitzt, wichtige Vitamine und Eiweißverbindungen, insbesondere die Enzyme, zerstört. Enzyme brauchen wir, um die Lebensmittel aufzuschließen und die verfügbaren Nährstoffe aufnehmen zu können. Daher gilt für Rohköstler diese Regel (obgleich es einige Lebensmittel gibt, die erst bei höheren Temperaturen denaturieren.

Kann man mit einer Rohkosternährung abnehmen?
Ja, auch hier kann eine Ernährung mit hohem Rohkost-Anteil einen großen Beitrag liefern. Unser Körper wird mit vielen Nährstoffen versorgt, und die Verdauung fällt oft leicht. Und viele Rohkost-Speisen haben weniger Kalorien als die „normale“ Kochkost. So kann man sich bei vorherigem Übergewicht auf eine Reduzierung einstellen. Aber auch eine Zunahme ist möglich, denn Nüsse enthalten z.B. sehr viel Kalorien und mit Kuchen und Co. lässt sich schnell eine hohe Kalorienanzahl erreichen. Übrigens: Auch Leistungssportler können auf gesundem Wege genügend Kalorien durch rohköstliche Ernährung zu sich nehmen!

Bekommt man mit einer reinen rohköstlichen Ernährung alle Nährstoffe, die man braucht?
Ja, auch bei der rohköstlichen Ernährung sind alle Nährstoffe enthalten, die wir als Menschen brauchen. Auf einige wichtige Nährstoffe wie Omega-Fettsäuren oder Vitamine, insbesondere B12, sollte aber geachtet werden und daher gehen wir während des Kongresses explizit ein.

 

Du willst mehr über den rohköstlichen Lifestyle erfahren? Dann schau hier vorbei:

Was: Rohkost-Online-Kongress „Weltrohkosttag 2017“
Wo: www.weltrohkosttag-kongress.de
Wann: 21.06.2017-29.-06.2017
Kosten: keine

Warum ein Online-Kongress? Ein Online-Kongress bietet die Möglichkeit, dass viele Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, aber auch weltweit, an diesem Kongress teilnehmen können. So haben die Teilnehmer eine einmalige Gelegenheit, an dieses umfangreiche Wissen heran zu kommen, ohne dass sie dafür irgendwo hinfahren müssen. Wir rechnen mit 6000 bis 8000 Teilnehmern

Für wen eignet sich der Rohkost-Online-Kongress? Für jeden, der sich mit gesunder Ernährung beschäftigt. Es geht u.a. um den Umgang mit Wildkräutern, Sprossen ziehen, süsse gesunde Alternativen für Kinder, Smoothies und Co. Aber auch die ein oder andere imposante Geschichte ist dabei, von Menschen, die durch eine Ernährungsumstellung körperliche Leiden minimieren oder komplett beseitigen konnten.