Other Nature: der etwas andere Sexshop

146
Let’s talk about Sex! Am besten in einer hellen und freundlichen Umgebung, wie
dem alternativen und veganen Sexshop Other Nature in Berlin. Anstatt schmuddeliger Videokabinen, muffiger Vorhänge und verstohlener Blicke, wird hier ein offener Umgang mit Sexualität gepflegt, Menschen unabhängig von Geschlecht und sexueller Orientierung respektiert und sexistische Stereotypisierung abgelehnt. Ein Gespräch über vegane Kondome, Toleranz und Entdeckungsreisen …

 

Inwiefern unterscheidet sich Other Nature von konventionellen Sexshops?
Der Hauptunterschied besteht darin, dass wir viel Wert auf kompetente Beratung legen und darauf, eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, die auch Raum für persönliche Fragen und Gespräche bietet. Darüber hinaus legen wir unseren Fokus auf hochqualitative, ungiftige, körperfreundliche und vegane Produkte.

Ein alternativer Sexshop – welche Themen werden hier verhandelt und nach welchen Prinzipien arbeitet ihr?
Wir sind ein frauen-, trans- und queerorientierter Sexshop. Uns ist es ein großes Anliegen, einen freundlichen, hellen und offenen Raum zu schaffen, um das Thema Sex aus der Schmuddelecke rauszuholen. Wichtig ist uns auch eine neutrale Produktverpackung, die sexistische Stereotypen nicht verfestigen. Außerdem legen wir viel Wert auf unbedenkliche Materialien und darauf, dass die Firmenpolitiken unserer Hersteller mit den unseren vereinbar sind. Wir unterstützen zudem kleinere Unternehmen und bieten deren Produkte bei uns an.
Peitschen und anderes SM-Zubehör besteht oftmals aus Leder. Welche Produkte können außerdem nicht vegan sein und welche Alternativen bietet ihr an?
Viele herkömmliche Kondome und Gleitgele sind nicht vegan, da sie Casein, ein Milchprotein, oder tierisches Glycerin enthalten können. Wir haben sowohl vegane Kondome und Gleitgele, bei denen die genannten Zutaten durch pflanzliche Stoffe ersetzt oder ganz weggelassen wurden. Auch Harnesse bestehen oftmals aus Leder, weswegen wir tolle Alternativen aus Gummi und textilen Materialien anbieten.

Welche Produkte finden besonderen Anklang?
Bei uns finden sowohl Spielzeuge wie Vibratoren, Dildos und Anal-Plugs, als auch Safer-Sex-Zubehör und unsere BDSM-Ecke großen Anklang. Sehr beliebt sind auch Menstruationstassen und unsere Buchabteilung, in welcher wir eine große Auswahl deutscher und englischer Literatur anbieten. Eine Besonderheit ist bestimmt auch die feine Auswahl alternativer, feministischer Pornos.

Ihr setzt in jeglicher Hinsicht auf Vielfalt und auch eure Kunden sind sehr unterschiedlich. Lässt sich bzgl. des Klientels dennoch eine Tendenz ausmachen?
Unsere Kundschaft ist in der Tat sehr vielfältig und so lässt sich keine eindeutige Tendenz ausmachen. Zu uns kommen Singles und Pärchen, Studierende und Rentner*innen, jung und alt, Neugierige und Zielstrebige, aber auch Eltern, die ihren erwachsenen Kindern unseren Laden zeigen oder anders herum. Bei uns ist jede*r herzlich willkommen!

Was kann ein alternativer Sexshop wie Other Nature bewirken?
Wir glauben daran, dass eine natürliche Kommunikation über Körper und Sexualität einen immensen Einfluss darauf haben kann, wie wir miteinander und mit den Individuen, die uns umgeben, interagieren. Sexshops wie Other Nature kreieren einen Raum, in dem diese Kommunikation möglich ist und ermutigen dazu, diesen Austausch auch in die Welt hinauszutragen. Wir wollen dazu ermuntern, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen, anstatt vorgesetzt zu bekommen, wie Sexualität auszusehen hat. Auf diese Weise eröffnet ein alternativer Sexshop die Möglichkeit, all die unterschiedlichen Körper, Identitäten und Sexualitäten zu akzeptieren. Wir schaffen im Other Nature eine Umgebung, in der man sich als sexuelles Wesen erkennen kann und dazu ermutigt wird, selbst zu entdecken, was das überhaupt bedeutet. Ausserdem bieten wir Produkte und Workshops an, welche vor allem die weibliche, selbstbestimmte Sexualität, die freie Wahl zur Verhütung, sowie viele andere feministische Ideale von Sex und Sexualität, unterstützen. Ziel ist es, diese Themen einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Generell: Sprechen wir zu wenig über Sex? Oder geht es eher darum, wie wir darüber sprechen?
Vermutlich beides. Sex ist einerseits omnipräsent, andererseits wird er auch tabuisiert. Es ist immer noch nicht Normalität mit Freunden und/oder den Partnern über das eigene, sexuelle Erleben zu sprechen – dabei könnte es uns so viele Türen öffnen. Das, was wir durch eine wertfreie Kommunikation allerdings erfahren könnten, wäre die Erkenntnis, dass unser sexuelles Erleben nicht nur so facettenreich ist, wie wir Menschen selbst, sondern, dass uns eben auch viele Gemeinsamkeiten verbinden.

Info:
2011 gründet die gebürtige Kanadierin Sara Rodenhizer Other Nature – ein alternativer Sexshop in Berlin Kreuzberg. Hier findet man Alternativen zu Produkten, die von sexistischen Rollenklischees geprägt sind. Sara wird von einem 6-köpfigen, internationalen Team unterstützt, das auf der Basis einer Sex-positiven Grundeinstellung Kundinnen und Kunden berät und den Sexshop zu einem Ort werden lässt, an dem man sich wohlfühlen darf.
Mehr Infos findest du unter: www.other-nature.de