Emotionales Essen

1302

Termindruck, soziale Verpflichtungen, hohe Ziele – wer sich und seinen Körper permanent überfordert, der wird krank. Um dem entgegenzuwirken, sollte man damit beginnen, Stress abzubauen und auf seine Ernährung zu achten. Diese Lebensmittel beeinflussen Stress positiv oder negativ:

TOP 5

Bananen: Stärken als Magnesiumbomben unsere Nerven. Zudem verhelfen sie uns dank der Aminosäure Tryptophan, die im Körper zu Serotonin umgewandelt wird, zu mehr Gelassenheit.

Nüsse: Ihr hoher Anteil an B-Vitaminen und Magnesium machen Pistazien, Walnüsse & Co. zur Top-Nervennahrung.

Avocado: B-Vitamine, Magnesium und Kalium machen auch unseren Veggie-Liebling zum echten Powerfood.

Bitterschokolade: Der auch in Bananen enthaltene Eiweißbaustein Tryptophan gleicht Stresssymptome aus, sekundäre Pflanzenstoffe im Kakao beruhigen. Achtung: gilt leider nur für dunkle Schokoladen, bei den hellen ist der Kakaoanteil zu niedrig.

Haferflocken: Enthalten Magnesium, Eisen und B-Vitamine – echte Allround-Talente im Kampf gegen Stress!

FLOP 5

Fleisch: Sie brauchen ein weiteres Argument gegen Steaks & Co.? Bitte sehr: Besonders rotes Fleisch verschlimmert Studien zufolge körperliche Stresssymptome.

Vollmilchschokolade:
Anders als ihre dunkle Schwester erhöht sie (wie auch andere Süßigkeiten) durch ihren hohen Anteil von Kristallzucker den Spiegel des Stresshormons Cortisol.

Weißbrot: Macht kurzfristig satt und zufrieden, hat aber kaum verwertbare Nährstoffe und bringt den Insulinspiegel durcheinander – Stress pur für den Körper!

Alkohol: Ein Gläschen Rotwein kann tatsächlich beruhigen – auch dank des nervenstärkenden Inhaltsstoffes Resveratol. Als Dauerlösung ist Alkohol aber nicht geeignet. Im Gegenteil: zu viel davon erhöht den Cortisolspiegel und stresst ungemein. Lieber zu rotem Traubensaft greifen, der enthält genausoviel Resveratol.

Kartoffelchips: Fettig, salzig, oft voller künstlicher Zusätze – um Chips zu verdauen, muss unser Körper Schwerstarbeit leisten. Das sollten wir ihm in Stressphasen lieber ersparen.